about ------ programm ------ archiv ---- links----- kontakt


2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 all


Sunday,
Aug 21st 2011 19:00

DOUBLE FEATURE

Kajsa Dahlberg: Female Fist (2006)
A.L. Steiner/A.K. Burns: Community Action Center (2010)


 


Samstag, 20. August 2011, 16:30 – 19:00

HISTORICAL MATERIALISM SUMMER SCHOOL BERLIN



Tent Republic of Israel and London Riots. A Talk and a Presentation.


Ronen Eidelman (Editor Erev Rav Magazine, Tel Aviv) will give a video-presentation on the "Tent Republic - the political awakening of the Israeli left".

Stacy Douglas (Kent Univ., UK) will talk about the London riots.

Sami Khatib (FU Berlin, moderation).

http://www.helle-panke.de/topic/3.html?id=960


 


Samstag, 20. August 2011, 19.30 Uhr

RESPEKTIVE - ZEITBUCH FÜR GEGEBLICKE
Buchpräsentation

19.30
Lukas Germann aus Zürich und Pablo Müller aus Berlin, beide in der Redaktion des Zeitbuches für Gegenblicke, stellen das Projekt Respektive vor und erläutern, warum die Gewaltfrage gerade heute wieder aktuell ist.

20.00
Lina Brion, Kulturwissenschaftlerin aus Berlin, spricht mit Walter Benjamin und Judith Butler über das Verhältnis von Kritik und Gewalt.

Nicht erst seit gestern ist Gewalt omnipräsent und zeigt sich als giftgrüner Einheitsbrei: In einem Topf brodeln Amokläufe, Hooliganismus, politische Gewalt, Autoraser, die ›Verrohung der Sitten‹, sexuelle Gewalt, soziale Unruhen und Rangeleien auf dem Pausenhof. Respektive nimmt mit Gewalt, Angst und Politik - nach Arbeit in Bild, Begriff und Kritik der zweite Band in der Zeitbuch-Reihe - eine Differenzierung vor und zeigt, was Gewalt, Angst und Politik miteinander zu tun haben. Stuttgart 21, EU Grenzregime, Andy Warhol, Ausschaffungsgefängnis, Staatsgewalt, Jacques Rancière, Grenzgang von Stephan Thome, Hans Peter Kneubühl, Thomas Hobbes, Der kommende Aufstand, Walter Benjamin, Judith Butler sind nur einige Stichworte, die in der neuen Respektive Thema sind.
Das einmal im Jahr erscheinende Zeitbuch Respektive wird von Lukas Germann, Pablo Müller, Nicole Peter, Herrn R. und Frau T. in Zürich herausgegeben und widmet sich Themen aus Kultur, Politik und Alltag. Dabei bietet das Zeitbuch Raum für gedankliche und argumentative Experimente mit der Perspektive einer Überwindung der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft in Zeiten, in denen die Praxis einer solchen Überwindung weitgehend fehlt.

Weitere Informationen unter www.respektive.org




 


Friday, July 22nd, 2011, 22:00

50 YEARS
RAUMERWEITERUNGSHALLE


DEAR HALLE MAKERS // AUDIENCES, WE HEARTILY INVITE YOU TO OUR SUMMER CELEBRATION - SWAYING, TALKING, KISSING, DANCING AND GOSSIPING TOGETHER ABOUT THE HALLE´S PAST, FUTURE, PRESENT AND EVERYTHING INBETWEEN.



HALLE TAPES
MARY OCHER
DJ AVENTURA
DJ LINDA´S TANTE
DJ 10.000 BC

 


Tuesday, July 19th, 2011, 7:30

wenn der kapitalismus ein mädchen wär

Christiane Ketteler / Magnus Klaue: Tiqqun: Grundbausteine einer Theorie des Jungen-Mädchen

Die Rezeption des Pamphlets „Grundbausteine einer Theorie des Jungen-Mädchens“ folgte in Deutschland auf die Begeisterung für den "Kommenden Aufstand", der tatsächlich gut ein Jahrzehnt später erschienen ist. 2009 hat der „philologische Arm“ der Tiqqun-Gruppe das "Jungen-Mädchen" für Merve übersetzt. Die Figur des "Jungen-Mädchens" ("Jeune-Fille") wird darin als Ausdruck einer prototypischen „Lebensform“ des Spätkapitalismus vorgestellt, als ein blind der Affirmation hingegebenes, androgynes Wesen. Wer oder was ist dieses Jungen-Mädchen? Weshalb fordert Tiqqun dessen "Zerstörung", und was genau soll in ihm zerstört werden? Wir werden Tiqquns Angriffe auf das "Jungen-Mädchen" in den Zusammenhang der Ikonographie der "Neuen Frau" in den zwanziger Jahren und des damaligen Amerikanismuskults stellen, in dem die Identifikation der "neuen", ökonomisch und sexuell selbständigen Frau mit der Ware, dem Geld oder dem Kapital bereits gängig gewesen ist. Da die „Grundbausteine“ rhapsodisch und fragmentarisch daherkommen, konzentrieren wir uns auf einige zentrale Thesen, um zu fragen, welche geschlechterpolitischen Konsequenzen sich daraus ergeben und wie diese zu beurteilen sind.

 


Thursday July 14th, 2011, 8:30


Thirza Cuthand Retrospective

Thirza Cuthand started her video career because she wasn't seeing representations in mainstream media of her identities and issues.
Since then she has made 15 short videos about sexuality, ageism, madness, psychiatric abuse, mixed race identity, and a documentary about the historical roots of her family. Her first tape, Lessons In Baby Dyke Theory, was made when she was 16 years old and wondering where the other teenage lesbians were. It became a festival hit and she has since gone on to screen in places such as Frameline in San Francisco, Mix Brasil in Sao Paolo, Mix NY, Queer City Cinema in Regina, and Out on Screen in Vancouver. Her work is in the collections of UCLA, Concordia University, the National Gallery in Ottawa, and University of Victoria. She has also written a feature screenplay called Bunnyhug and has kept a blog since 2004 called Fit of Pique, at www.fitofpique.blogspot.com.
She currently resides in Saskatoon, Canada, with her dog and cat.

Lessons in Baby Dyke Theory

Writer/Director, Hi-8, 3:30, 1995,

Bisexual Wannabe
Writer/Director/Editor/Producer, Hi-8, 3:00, 1997

Untouchable
Writer/Director/Editor/Producer, Hi-8, 4:00, 1998

T
hirza Cuthand’s Through the Looking Glass
Writer/Director/Editor, digital video, 14:00, 1999

Helpless Maiden Makes an “I” Statement
Writer/Director/Editor/Pro?ducer, digital video, 5:00, 2000

Anhedonia
Writer/Director/Editor/Producer, 16mm/digital video fusion, 9:00, 2001

Love & Numbers
Writer/Director/Editor/Producer, digital video, 8:03, 2004

Madness in Four Actions
Director/Editor/Producer 9;00, 2007

You Are A Lesbian Vampire
Director/Editor/Producer, 3:17, 2008

Homelands
Director/Editor/Producer, 53:00, 2010 (20 minute excerpt)